Sonntag, 8. Mai 2016

Läuft bei uns....

....das Wasser!
Das Problem mit unserem Brunnen und der Pumpe und mit all den Bauteilen, die da noch so dran hängen, ziehen sich ja bekanntlich schon einige Wochen hin. Pünktlich zum Vatertag haben wir uns einen erfahrenen Kleingärtner aus Frankfurt am Main eingeladen.
Gegen freie Kost und Logie kam er mit atemberaubenden Ideen um die Ecke, wie man das Problem in den Griff kriegen könnte.
Zunächst einmal wurde das Rohr abgeflext, sodass zwei seperate Rohre vorhanden waren. In das eine Rohr haben wir dann einen formstabilen Gartenschlauch eingeführt. Erste Erkenntis war, dass dieser Brunnen eine Tiefe von etwa 6 Metern hat. Was natürlich überragend ist, denn so nutzt man nicht das Obeflächenwasser, sondern zapft "das Gute" Grundwasser an.
Aber weiter im Text: Der eingeführte Gartenschlauch wurde, inklusive der Pumpe, mit Wasser befüllt. Und siehe da: Die Pumpe saugt an und fördert Wasser! Eiskaltes Wasser, aber schön sauberes Wasser! Wir waren stolz wie Oskar und probierten erstmal alle Sprenkler, Beregner und Düsen aus, die sich in unserem Sortiment befanden. Prima.

Diese Lösung mit den 6 Metern Schlauch, die man mühevoll in den Boden schieben muss, kann aber nicht alles gewesen sein. Zufällig tauchten am heutigen Sonntag unsere Eltern auf. Und beide Väter konnten es sich nicht nehmen lassen, sich der Sache anzunehmen. Zunächst wurde das Problem begutachtet, ein Schlachtplan geschmiedet und dann beherzt zugegriffen. Dank der Erfahrung "der Alten" können wir jetzt unsere Pumpe direkt an das Brunnenrohr anschließen und Grundwasser ansaugen. Überragend!
Außerdem wurde mit brachialer Gewalt das nicht genutzte Rohr abgeschraubt. Und siehe da: Das Rohr war nach 60 Zentimeter bereits gerissen. Durch den Riss sickerte natürlich die letzten Jahre alles mögliche an Schlamm und Dreck ein, sodass der Rest des Rohres völlig dicht war und uns gar kein Wasser bringen konnte.

Als Hausaufgabe haben wir bekommen, in den nächsten Tagen die Pumpe auf den Steinen zu verschrauben, um es einem potentiellen Dieb schwerer zu machen und ein kleines Dach für die Pumpe zu bauen, sodass sie auch mal einen kleinen Schauer übersteht.

Ab jetzt wird bei uns elektrisch gegossen und die Pflanzen werden es uns danken!




1 Kommentar:

  1. Eigentlich wurden wir zum Erdbeerkuchen essen eingeladen... aber natürlich nicht ohne Hintergedanken ;) wir Frauen haben den nachmittag in drr Sonne genossen während unsere Männer sich dem Wasser angenommen haben.... war herrlich! Einer schöner nachmittag, an dem wir auch bezüglich der Pflanzen pflege unser know how an die nächste Generation weitergeben durften - gerne doch.... lg mama

    AntwortenLöschen